Spielerportrait: Justin Louis Thomas

Villenpromenade 1 Bad Ems

Erst vor einer Woche hat Justin Louis Thomas das geschafft, was vielen erfahrenen Spielern bis dato noch verwehrt geblieben ist. Bei der PGA Championship erspielte sich der junge Amerikaner mit Hartnäckigkeit, Können und dem nötigen Quäntchen Glück seinen ersten Major-Titel.

Doch sein Sieg kam nicht von irgendwo. Golf war schon immer im Blut des 24-Jährigen. Bereits sein Großvater und auch sein Vater spielten den Präzisionssport auf professionellem Niveau. Somit legten sie die nötige Disziplin, den Siegeswillen und sicherlich bereits ein wenig Talent in die Wiege als Justin Louis Thomas am 29. April 1993 zur Welt kam. So war es auch nicht verwunderlich, dass Justin bereits im College-Alter an der University of Alabama erste Golferfolge feierte.

In 2009 nahm er im zarten Alter von 16 Jahren und wenigen Monaten an der Wyndham Championship teil, bei dem er als drittjüngster Spieler den Cut bei einem PGA Tour Eevent schaffte. In 2013 war er Mitglied des National Championship Teams und wechselte im gleichen Jahr in die Profi Liga.

Seit diesem Zeitpunkt sammelte das gefeierte Talent insgesamt sechs Titel. besonders in seiner dritten Saison auf der Tour legte er einen beeindruckenden Start hin. Nach Siegen bei der IMB Classic und dem SBS Tournament of Champions krönte er sich bei der Sony Open nicht nur zum Sieger, sondern auch zum jüngsten Spieler, dem eine 59er Runde glückte.

In der aktuellen Weltrangliste befindet sich Justin Thomas derzeit auf Position sechs und auf Platz zwei des FedEx Cup Rankings.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Preview: Wyndham Championship 2017

abc Immobilien Partner Uwe Specht Pflegeimmobilien

Nach dem Major ist vor dem nächsten Turnier und so geht es für die Pros der amerikansichen Tour gleich weiter. Im Sedgefield Country Club geht es um die Trophäe der Wyndham Championship 2017.

In Vorjahr belohnte sich Si Woo Kim mite iner abschließenden 67er Runde bei diesem Turnier mit seinem ertsen PGA TOUR Titel.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Justin Thomas gewinnt das letzte Major

abc Immobilien Partner Uwe Specht Pflegeimmobilien

Die PGA Championship hat erneut einen neuen Major-Sieger Debütanten hervorgebracht. Während Jordan Spieth seine Chance auf den jüngsten Karriere Grand Slam der Geschichte verpasste, machte ein anderer 24-Jähriger das Rennen im Quail Hollow. Justin Thomas blieb fast das gesamte Wochenende konstant und der Führung dicht auf den Fersen. Seine Hartnäckigkeit sein spielerisches Glück und ein Quäntchen Glück waren am Ende die Formel für den Sieg für den jungen Pro.

Nach einer anfänglichen 73er Runde legte der Thomas mit einer 66, 69 und 68 nach und spielte sich unter die besten des Turniers. Am Ende reichte sein Ergebnis von insgesamt acht unter Par, um die Konkurrenz auf Abstand zu halten und seinen ersten Major-Sieg entgegen zu nehmen. Mit drei vorangegangen Siegen in dieser Saison, ist Justin Thomas definitiv einer der aufstrebenden Spieler, der Tour.

Wo Thomas gute Leistungen zeigte, bissen sich andere in dieser Woche die Zähne aus. Die Green Mile wurde erneut einigen talentierten Spielern der Tour zum Verhängnis. Unter den Opfern der Bahnen, die als eine der härtesten Abschlussstrecken auf der Tour bekannt sind, waren auch Rickie Fowler (Bogey-Double Bogy – Bogey an Tag 3) und Kevin Kisner (mit einem Double Bogy an der 18 an Tag 4).

So sehr sich Liebhaber und Fans des Golfsports für Justin Thomas freuten, so sehr fühlten sie mit Hideki Matsuyama mit. Der Japaner ist der erste Profispieler aus seinem Land, dem bereits ein WGC Titel geglückt ist und er könnte er der erste sein, der einen Major-Sieg mit nach Hause bringt. Lange sah es so aus, als ob er diese Erwartungen bereits vergangenes Wochenende erfüllen konnte. Am Ende muss er sich jedoch noch mindestens eine Saison gedulden. Er beendete die PGA Championship auf T5 zusammen mit Rickie Fowler. Rang zwei ging unterdessen an Francesco Molinari, Patrick Reed und Louis Oosthuizen.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Jordan Spieths Hoffnung auf Grand Slam frühzeitig zerschlagen

Villenpromenade 1 Bad Ems

Noch bevor feststehen konnte, wer der letzte Major-Sieger der Saison wird, war eins bereits sicher: Jordan Spieths Ambitionen auf den Karriere-Grand Slam würden sich dieses Jahr nicht mehr erfüllen.
Der Texaner erwischte bereits am ersten Tag der PGA Championship keinen allzu guten Start. Der Platz im Quail Hollow Club bereitete dem Star gleich zu Beginn einige Schwierigkeiten, sodass nach Runde 1 nur eine 72 auf der Scorekarte unterschrieben werden konnte. Auch am zweiten Tag schaffte er nicht einmal eine Parrunde und musste sich mit einer 73 zufriedene geben. In dieser Manier ging das Turnier dann für ihn weiter. Am Samstag (Ortszeit) notierte er zum alles andere als krönenden Abschluss ein Double Bogey am 18. Loch und einen doppelten Schlagverlust musste er auch im Finale erneut verschmerzen.Weit abgeschlagen von den oberen Rängen im Tableau, musste sich Jordan Spieth früh von jeglichem Titel-Gedanken und Grand-Slam-Traum verabschieden.

Stattdessen machten andere als der Favorit das Rennen. Kevin Kisner und Landsmänner Chris Stroud und Justin Thomas ebenso wie der erfolgreiche Mann aus Japan, Hideki Matsuyama, und der Südafrikaner Louis Oosthuizen mischten an der Spitze um den Titelkampf mit. Deutsche Spieler sind in diesem Jahr leider nicht im Teilnehmerfeld zu finden.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Preview: PGA Championship 2017

Villenpromenade 1 Bad Ems

Es könnte der der Grand Slam für Jordan Spieth werden. Nach seinem kürzlich gewonnen dritten Major-Sieg, hat der junge Texaner in dieser Woche nun bei der PGA Championship die Chance seinen Traum zu verwirklichen. Hierzu präsentiert sich der Austragungsort des letzten Major des Jahres im neuen Design. Für seine erste Turnierteilnahme bei einem derartigen Event, hat sich der Quail Hollow Club mit drei umgestalteten Löchern herausgeputzt. Nur die als vermutlich die hartnäckigste Abschlussstecke berühmt berüchtigte „Green Mile“ erscheint nicht weniger leuchtend im alten Glanz.

Auf dem Weg zu seinem Ziel bekommt Spieth jedoch ernstzunehmende Konkurrenz. Dustin Johnson sitzt direkt in Spieths Nacken und auch Vorjahressieger Jimmy Walker ist mit von der Partie. Ebenfalls ein Wörtchen mitreden möchte Rory McIlroy. Der Nordire kennt sich auf dem Layout, wenn auch in diesem Jahr etwas modifiziert, bestens aus. Im Quail Hollow feierte er vor sieben Jahren seinen ersten PGA Tour-Erfolg mit einer finalen 62er Runde.
Teilnehmerfeld, Zuschauer und Golfclub sind damit bereits für die 99. Ausgabe der PGA Championship.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

PROPERTY CUP Frankfurt 2017 – Vorrundenabschluß im MGC Bad Ems am 25.08.2017 / 13.00 Uhr

Uwe Specht Direktor Ptroperty Cup 2017

ein Bericht von
Uwe SpechtREGIONAL DIRECTOR FRANKFURT -
PROPERTY CUP 2017

PROPERTY CUP Golf Championship 2017-
Die Golfmeisterschaft für die Immobilienwirtschaft !

 

 7. Turnier Property Cup Frankfurt: Freitag 25.08.2017
MGC Bad Ems / www.mgcbadems.de / 13.00 Uhr / 18 Loch

qq

ANMELDELINK: 
HTTP://WWW.PROPERTYCUP.DE/GOLF/QUALIFIKATION-FRANKFURT/

Die Property Cup Golf Championship in Frankfurt setzt zum Endspurt an. Am Freitag, den 25. August 2017 werden im finalen Qualifikationsturnier die letzten Punkte für den Einzug in die Playoffs vergeben.

Zum Schlusskampf lädt an diesem Entscheidungskampf der Mittelrheinische Golf Club MGC Bad Ems ein. Um 13.00 Uhr fällt hier der Startschuss für die letzten 18 Löcher der Vorrunde.

Diese verlaufen auf einer Höhe von knapp 400 Metern über dem malerischen Flusstal der Mittelrheinregion. Dort wo sich Rhein und Lahn treffen, entfaltet sich der geschichtsträchtige Parklandkurs von Karl Hoffmann auf einer Runde von 6020 Metern.

Entlang dieser offenbaren sich den Spielern großzügig der Landschaft angepassten Bahnen umrahmt von heimischem Baumbestand und gekrönt durch faszinierende Aussichten über das rheinische Mittelgebirge, den Hunsrück, die Eifel und den Westerwald.

property cup powered by uwe specht

Den tollen Platz des MGC Bad Ems wollen wir beim letzten Qualifikationsturnier im Frankfurter Raum entlang der 18 Bahnen auf die Probe stellen  und natürlich meistern – soweit die persönlichen Möglichkeiten der Mitwirkenden dies zulassen ;-)

Auch das letzte Turnier der Vorrunde ganz unter der Philosophie:

Kennenlernen und Austauschen inmitten von Entscheidungsträgern der Immobilienwirtschaft – Das ist die Philosophie der PROPERTY CUP Golf Championship Frankfurt 2017.

Maximal 20 Teilnehmern pro Turnier, leidenschaftlicher Golfsport ohne viel Drumherum. Dafür viel wertvolle Zeit zum Netzwerken. Jetzt anmelden!

ANMELDUNG und INFORMATIONEN zum Turnier hier:

7: FREITAG: 25.08.2017 / MGC BAD EMS /
WWW.MGCBADEMS.DE / 13.00 UHR / 18 LOCH
ANMELDELINK: 
HTTP://WWW.PROPERTYCUP.DE/GOLF/QUALIFIKATION-FRANKFURT/

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Hideki Matsuyama feiert seine 100. PGA Tour Teilnahme glorreich

abc Immobilien Partner Uwe Specht Pflegeimmobilien

Mit dem WGC Bridgestone Invitational zelebrierte Hideki Matsuyama sein 100. Jubiläum auf der PGA Tour. Um dieses auch gebührend zu feiern, gab sich der Japaner im Finale selbst die Ehre, setzte zum Endspurt an und beschenkte sich zu guter Letzt mit einem Sieg.

Als er zuvor jedoch am Finaltag zum Warm-up antrat, sah sein Golfspiel alles andere als erfolgreich aus. Doch die steigende Nervosität nach der misslungenen Generalprobe ließ sich Matsuyama nicht anmerken, als er zum ersten Abschlag ging. Stattdessen eröffnete er seine letzte Runde mit einem Par, auf das er zunächst ein Eagle und dann ein Feuerwerk aus insgesamt sieben Birdies folgen ließ. Mit diesem Sprint in Richtung Ziellinie ließ er seine anfänglichen Bedenken ebenso wie die Konkurrenz weit hinter sich. Ganz nach dem Motto –„Wenn es etwas zu feiern gibt, dann richtig“ holte er sich den Titel mit einem Abstand von fünf Schlägen auf die Verfolger und teilt sich nun zusammen mit Tiger Woods und Sergio Garcia den Platzrekord auf dem Südkurs des Firestone CC.

Zudem darf sich der 25-Jährige nach seinem zweiten WGC-Titel der Saison nicht mehr nur damit rühmen, der einzige Japaner mit einem derartigen Turniersieg zu sein, sondern sich bereits über seinen zweiten Triumph bei diesem Format freuen.

Vor dieser Leistung können andere Top Spieler und Turnierfavoriten ebenfalls nur den Hut ziehen. Zach Johnson, der bei insgesamt 11 unter Par noch am nächsten an Hideki Matsuyama herankam, belegt den alleinigen zweiten Rang. Vorjahressieger Dustin Johnson hatte sich insbesondere durch eine 75 auf der Scorekarte am zweiten Tag die Chancen auf den Titel selbst verbaut. Nach einer anfänglichen 68 sowie zwei folgenden Runden von 68 und 66 war für ihn am Ende nur noch T17 drin. Diese Platz teilt er sich zusammen mit sechs weiteren Spielern, darunter Henrik Stenson und Bubba Watson.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

WGC Bridgestone Invitational – Präzisionssport Golf

Villenpromenade 1 Bad Ems

 

Am zweiten Tag des World Golf Championships-Bridgestone Invitational, zeigte sich an der neunten Bahn des Südkurses des Firestone CC wieder einmal mehr, dass Golf ein absoluter Präzisionssport ist.
Wie nah Birdie oder Par selbst bei Top Spielern der Tour beieinander liegen können, zeigte der Schlag von Jordan Spieth an dem Par Vier. Hier wollte der frisch gebackene Open Championship Sieger zu einem Birdie ansetzten, doch das nötige Quäntchen Glück blieb aus. Der Ball rollte zwar zielgerade auf die Fahne zu, blieb dann allerdings genau auf der Kante zum Loch liegen.

Diesen Millimeter zum Birdie gönnte auch McIlroy seinem Spielerkollegen und hätte am liebsten aktiv mit kleinen Luftsprüngen nachgeholfen. Doch am Ende halfen weder die mentale Unterstützung der Konkurrenz noch die erstaunten Blicke der Zuschaue und Spieth musste den Ball mit einem abschließenden Par-Putt ins Loch befördern. Nach insgesamt vier Birdies und ebenfalls vier Bogeys beendete Spieth Runde Zwei mit Par (70) auf der Scorekarte und dem definitiv spannendsten Auftritt des Tages.

Hier noch einmal die Momentaufnahme zum Mitfiebern:

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Das Bridgestone Invitational 2017 versammelt die Stars

abc Immobilien Partner Uwe Specht PflegeimmobilienSeit Donnerstag messen sich die Betsen der Besten bei dem World Golf Championship Turnier Brdiegestone Invitational. Auf dem Südkurs des Firestone Country Clubs geht es deshalb in ideser Woche hoch her. 28 der Top 30 aus dem FedExCup Ranking sowie Golfprofis aus der ganzen Welt stellen sich kurz vor der PGA CHampionship auf eine harte Probe.

Sie alle hoffen nach diesem Härtetest wenn nicht den Titel, dann wenigstens eine gute Platzierung zu bergattern, denn mit dem erhöhten Turnierstatus gehen auch satte FedExCup-Punkte mit einer Top-Platzierung einher. Insbesondere mit der Aussicht auf nur noch vier Tuniere vor den Playoffs, ist diese die Anstrenung allemal wert.
Ob Dustin Johnson seinen Titel erfolgreich verteidigen wird, oder ob Jordan Spieth nach seinem letzten Major-Sieg erneut zuschlagen wird, bleibt alleridng noch ein wenig abzuwarten.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Das WGC – Bridgestone Invitational 2017 lädt zur Generalprobe ein

abc Immobilien Partner Uwe Specht PflegeimmobilienDas WGC – Bridgestone Invitational lädt eine Woche vor der PGA Championship die Stars und Sternchen zur Generalprobe ein. Mit von der Partie ist auch Vorjahressieger Dustin Johnson, der in der Vorwoche bei der RBC Canadian Open erneut sein Können demonstrierte. Im Firestone Country Club möchte die Nummer Eins der Welt dieses zu einer erfolgreichen Titelverteidigung nutzen. Mit dieser wäre er nicht nur weiterhin der aktuell erfolgreichste Spieler, sondern auch der erste, der sich mit drei WGC-Kronen im selben Jahr schmücken dürfte.

Ein Top-Spieler kommt jedoch bekanntlich selten allein und so bekommt Johnson in dieser Woche Gesellschaft von weiteren Hochkarätern. Hier darf selbstverständlich der Name Jordan Spieth nicht fehlen. Das junge Talent freute sich erst kürzlich über seinen dritten Major-Titel und ist auf dem besten Wege zum Grand Slam. Ergänzt um weitere 31 aus den Top 35 Spieler der FedExCup-Standings, wird das WGC – Bridgestone Invitational 2017 zu einer harten Prüfung kurz vor der PGA Championship.

Der Südkurs des Firestone Country Club ist dazu einer der geeignetsten Austragungsorte, die man sich auf der Tozr vorstellen könnte. Entworfen durch Bert Way und modernisiert durch die fachkundigen Hände von Robert Trent Jones Sr., ist der Platz bereits Zeuge einiger der größten Turnier der Golf-Geschichte geworden. Als Zuhause des WGC – Bridgestone Invitational stellt sich der Kurs jedes Jahr aufs Neue als harter Test für die Crème de la Crèmde des Golfsports heraus. Eine Reihe einschüchternder Par-4s sowie eines der längsten Par-5 sind nur einer der Gründe.
Je mehr Herausforderung für die Stars, je mehr Spannung für die Fans. Das WGC – Bridgestone Invitational 2017 verspricht auf keinen Fall zu viel.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community