Quicken Loans National – Billy Hurley III mit erstem Tour Sieg

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Zum zweiten Mal übernahm Billy Hurley III nach 54 Löchern die Führung bei einem PGA Tour Event und zum ersten Mal verwandelte er diese in einen Sieg. Im Congressional Country Club reichten vier Birdies um zwei Bogeys in der finale Runde wieder wett zu machen und drei Zähler vor Vjiay Singh bei seinem Heimat-Turnier zu gewinnen. Nach 12 Jahren gelang Billy Hurley III damit endlich der Durchbruch und noch dazu vor heimischer Kulisse und durch Tiger Woods mit der Trophäe beehrt.

Dritter wurde der Spanier Jon Rahm, der am Wochenende sein Pro-Debüt gab. Der 21 Jährige startete mit einer 64er Runde stark in das Turnier und knüpfte mit einer 67 und zwei 70ern auf der Scorekarte an seine Leistung an. Zu ihm gesellte sich Bill Haas. Golf Urgestein Ernie Els belegte den alleinigen fünften Rang bei 12 unter Par. Daneben schafften es noch fünf weitere Spieler in die Top Ten.

Hier geht es zum Leaderboard

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

BMW International Open 2016 – Stenson mit Vorsprung zum Sieg

Am Sonntag gab es geballtes Golf im Gut Lärchenhof, denn aufgrund der nassen Wetterverhältnisse verlief der Moving Day der BMW International Open 2016 ruhig und erst am Sonntag konnte das Turnier wieder seinen Lauf nehmen.

Auch wenn zwischenzeitlich nicht alles nach Plan lief, gelang es Henrik Stenson während der letzten Runde das Teilnehmerfeld auf Abstand zu halten. Nach vier Bogeys, die sich zu zwei Birdies auf die Scorecard des Schewden gesellten, llochte Stenson noch drei Mal um Birdie. So kam er mit drei Schlägen Vorsprung am letzten Loch an um nach einen Par Putt seinen zehnten Erfolg auf der European Tour zu feiern. Mit dem Sieg steigt Henrik Stenson zur neuen Nummer fünf der Welt auf.

Seine beiden Flightpartner Raphaël Jacquelin (Frankreich) und Kiradech Aphibarnrat (Thailand) kamen nicht ganz an die 17 unter Par des Schweden heran und belegten Platz Vier und Fünf. Zu letzterem gesellte scih auch der Spanier Sergio Garcia auf T5. Ärgster Konkurrent des Tages, Darren Fichardt, musste sich am Ende mit dem geteilten zweiten Rang zufrieden geben. Der Südafrikaner spielte eine abschließende 69er Runde und beendete das Turnier neben Thorbjørn Olesen mit drei Zählern Abstand auf Stenson. Vorjahressieger Pablo Larrazábal ergatterte sich mit dem geteilten neunten Rang einen Platz in den Top Ten.

Bester Deutscher wurde Bernd Ritthammer (71, 69, 70, 72) auf T16. Alex Cejka belegte Position 45, Jeremy Paul T56. Sechs weitere Deutsche scheiterten am Cut.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Das Golfboard bringt Schwung in die Runde

Wem der Fußgang entlang der 18 Bahnen zu lange dauert, und wem das Golfcart zu langweilig ist, der sollte sich einmal aufs Golfboard begeben. Das Golfbag vorne angehängt, lassen sich die Distanzen zwischen den Löchern und die Höhenmeter der Anlage ganz einfach überwinden.

Manchen bringt der coole Ritt auf dem Golfboard sogar so viel Spaß, dass das eigentliche Spiel für einen Augenblick zur Nebensache wird. Doch Achtung, den Fokus sollte man auch auf dem Golfboard nicht verlieren:

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is-easy des Tages by John Updike

  Nur ein geschenkter Putt ist ein todsicherer Putt.

John Updike
US-Amerikanischer Schriftsteller (18.03.1932 – 27.01.2009)

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

Tontaubenschießen einmal anders :-))


GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy des Tages by Winston Churchill

Golf ist ein Spiel, bei dem man einen zu kleinen Ball in ein zu kleines Loch schlagen muß,
und das mit Geräten, die für diesen Zweck denkbar ungeeignet sind.

Sir Winston Churchill -
Britischer Premierminister und Nobelpreisträger für Literatur ( 30.11.1874- 24.01.1965 )

 

TOP 10 Golf Rabatte

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

Dustin Johnson nun auch mit Major Titel

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Dustin Johnson die Ehre des Major Titels entgegen nehmen durfte. In den letzten Wochen spielte er stark und war regelmäßig unter den besten Zehn im Tableau zu finden. Doch sein erster Majo sieg stellte Johnson auf eine harte Probe: Als an der 12. Bahn der Verdacht aufkam, dass der US-Amerikaner regelwidrig seinen Ball bewegt haben könnte, hing die Möglichkeit eines zusätzlichen Strafstoßes für Johnson über dessen letzten sechs Löchern. Auch wenn ihm einige Spielerkollegen unterstützend zur Seite standen, wurde die Entscheidung auf nach Ende des Finales vertagt.

Trotz dieser Unsicherheit blieb Johnson konzentriert und bewältigte den schwierigen Kurs der U.S. Open als wäre es ein Kinderspiel. Sein abschließendes Birdie machte seine Runde perfekt. Obwohl er schlussendlich den Strafstoß hinnehmen musste, gewann der 31 Jährige die U.S Open mit drei Schlägen Abstand auf die Zweiplatzierten. Dort, wo sich Johnson vor einem Jahr noch Jordan Spieth geschlagen geben musste, belegten nun Jim Furyk, Scott Piercy und Shane Lowry den zweiten Rang.

Sergio Garcia und Branden Grace teilten sich T5 und Kevin Na erspielte sich den alleinigen siebten. Jason Day, Zach Johnson, Jason Dufner und Daniel Summerhays bildeten auf T8 des Ende der Top Ten. Jordan Spieth spielte in diesem Jahr nicht um den Titel mit, sondern musste sich mit einem geteilten 39. Rang zufrieden geben. Martin Kaymer schaffte es zwei Ränge weiter nach vorne im Tableau (T37). Landsmann Kieffer ebenso wie der Weltranglistendritte Rory McIlroy scheiterten am Cut.

Hier geht es zu Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Najeti Open – Déjà vu für Lima

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Im Aa Saint-Omer GC wurde José-Filipe Lima am Sonntag nach 12 Jahren zum Wiederholungstäter und entschied die Najeti Open für sich.

Auf dem schwierigen Kurs in Nordfrankreich konnte er einen Rückstand von drei Zählern auf den als führender in den Finaltag gestarteten Duncan Stewart wettmachen und sich schließlich, wie bereits 2004, auch gegen Alessandro Tadini durchsetzen. So musste sich der Italiener erneut mit Rang Zweizufrieden geben und gesellte sich damit neben Thomas Detry. Auch wenn Tadini mit einer 67 die beste Runde des Tages gelang, reichte sein Gesamtergebnis nicht aus, um Lima vom Thon zu stoßen. Dieser beendete das Turnier nach Runden von 66, 70, 71 und 68 mit zwei Schlägen Vorsprung vor dem Duo und feierte erstmals seit 2009 wieder einen Tour Erfolg.

Bester Deutscher wurde Bernd Ritthammer, der sich mit einem Gesamtergebnis von Vier unter Parr in die Top Ten Spielte. Neben acht weiteren Konkurrenten belegte er mit seiner besten Runde des Turnier (70, 70, 72 du 68) den geteilten siebten Rang. Der Rest der Herrenriege folgte ein paar Ränge weiter hinten im Leaderboard: Daniel Wünsche belegte den geteilten 29. Platz, Philipp Mejow platzierte sich auf T50 ebenso wie Sebastian Heisele und Flroian Fritsch bildete das Schlusslicht der deutschen Pros au T65. Marcel Schneider, Dominic Foo und Martin Keskari hingegen schafften den Sprung ins Wochenende nicht.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Alle guten Dinge sind 3 für Langer bei der Senior PLAYERS Championship

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Während die Pros bei der U.S. Open um den Major Titel kämpfen, hat Bernhard Langer seien zweiten Senior Major Sieg des Jahres bereits in der Tasche. Bei der Senior PLAYERS Championship behielt er während des stürmischen Finales die Nerven und konnte seinen Vorsprung schlussendlich in den Dritten Sie in Folge bei der Senior PLAYERS Championship umwandeln. Auch wenn er am letzten Tag nicht mehr unter Par bleiben konnte (73) schaffte er seine Kontrahenten Jimenez und Durant mit einem Zähler auf Abstand zu halten (281).

Mit seinem Sieg im Philadelphia Cricket Club schließt der 58-Jährige zu Hale Irwin mi insgesamt sieben Major Titeln auf. Somit liegen beide Pros nur einen Titel hinter Jack Nicklaus.

Hier geht zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Turniervorschau: U.S. Open versammelt Spitzenspieler in Oakmont

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Der Oakmont CC präsentiert den Spielern pünktlich zur U.S. Open einer der toughesten Plätze, die es au der Tour zu sielen gibt.
Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Spitzensportler beim Major erwarten wird:

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community